Unternehmen

Studierende, die sich neu orientieren möchten:
Eine interessante und qualifizierte Zielgruppe

Jedes Jahr beenden viele Studierende ihr Studium ohne Abschluss. Doch ein abgebrochenes Studium allein sagt nicht viel über die Leistungsbereitschaft und Fähigkeiten einer Person aus. Für viele Unternehmen ist die Persönlichkeit einer Bewerberin/eines Bewerbers häufig ausschlaggebender als eine formale Qualifikation. Denn diese kann in einer dualen Ausbildung oder auf andere Weise erworben werden.

Aus diesen Gründen lohnt es sich, Studienabbrecherinnen und Studienabbrechern einen Neustart zu ermöglichen:

Gute Vorbildung: Auch wenn kein Abschluss vorliegt – im Studium erworbene Kenntnisse bleiben bestehen. Ehemalige Studierende sind daher ideale Kandidaten für eine Ausbildung oder ein duales Studium. Durch ihre akademische Vorbildung können sie sich schnell in komplexe und verantwortungsvolle Aufgaben einarbeiten, oft kann auch auf das bereits bestehende Fachwissen aufgebaut werden. Zudem zeichnet sich diese Gruppe durch hohe Selbstständigkeit und Eigenorganisation aus.

Motivation und Engagement: Studienabbrecherinnen und Studienabbrecher sind dankbar für eine andere berufliche Perspektive und verfolgen ihren neuen Karriereweg engagiert und zielstrebig. Das entgegengebrachte Vertrauen des Arbeitgebers wirkt sich positiv auf Motivation und Arbeitsleistung aus.

Hohe Loyalität: Personen mit abgebrochenem Studium fühlen sich ihrem Unternehmen meist stark verbunden. Arbeitgeberwechsel sind bei dieser Zielgruppe daher seltener als bei anderen Personenkreisen. Dies verschafft Ihnen als Arbeitgeber mehr Sicherheit bei ausbildungsbezogenen Investitionen.

Kurzfristig einsetzbar: Mit ehemaligen Studierenden lassen sich freie Stellen direkt besetzen. Viele Bewerberinnen und Bewerber haben das Studium bereits abgebrochen und sind nur noch eingeschrieben, um die Zeit bis zum Eintritt ins Erwerbsleben zu überbrücken. Damit ist die Zielgruppe oft schon vor Beginn einer Ausbildung oder begleitend zur Vorbereitung auf eine Externen- bzw. Fortbildungsprüfung betrieblich einsetzbar. Bei einer Übernahme in eine duale Ausbildung lässt sich die Ausbildungsdauer zudem häufig verkürzen.


Wenn Sie daran interessiert sind, Umsteiger und Umsteigerinnen zu beschäftigen, wenden Sie sich an die Beratungsstellen oder kontaktieren Sie uns.